Vereinbarkeit von Familie und Beruf:

Im Februar 2013 hat sich der Arbeitskreis „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ im Bündnis für Familien der Stadt Höxter wieder neu zusammen gefunden.

Mit engagierten ehrenamtlich Interessierten, aber auch Fachfrauen aus den unterschiedlichsten Bereichen, möchten wir zunächst durch intensive Recherche herausfinden, an welchen Brennpunkten junge Familien im Bereich der Stadt Höxter besonders große Probleme haben : bei der Bewältigung der Kinderbetreuung, bei der Pflege von Angehörigen ,oder bei der Berufstätigkeit beider Elternteile. Vielleicht ist es die Randzeitenbetreuung in den Kindergärten, die Bewältigung von Notfallsituationen durch plötzliche Krankheit, die Ferienzeiten in der Grundschule und im Kindergarten, oder die fehlenden U3 Plätze für Kinder unter 2 Jahren usw.

Aus unserer Sicht fehlt derzeit eine solche Bestandsaufnahme. Wir wollen diese als Grundlage für die weitere Arbeit des Arbeitskreises verwenden, denken aber auch, dass die Stadt Höxter, die politischen Gremien und viele andere diese Grundlage für ihre Arbeit verwenden können.

 

Wir werden einen Fragebogen zu diesem Thema erarbeiten und diesen an Grundschulen, Hebammenpraxen, Müttercafes, Krabbelgruppen, beim Kinderschutzbund, in den Kindergärten, beim Alleinerziehenden Treff usw ausgeben, und hoffen auf einen aussagekräftigen Rücklauf, um danach zu entscheiden, welchem Problem wir uns als erstes zuwenden müssen.

 

 

Kontakt zur  Arbeitskreissprecherin:

 

Helga Hölscher

Wilhelm-Busch-Weg 11

37671 Höxter

 

Tel 05271 31299

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich noch an der Arbeitsgruppe zu beteiligen. Wir würden uns über eine Unterstützung freuen. Jeder und Jede kann sich mit neuen Ideen einbringen und trägt damit auch zur Verbesserung bei.

 

Wir freuen uns auf Sie!!

 

 

Was haben wir bisher gemacht:

  • Beteiligung an der Bündnisgründung im März 2007
  • Regelmäßige Arbeitsgruppentreffen
  • Arbeitsgruppentreffen mit Vertretern des örtlichen Jugendamtes (Kreis Höxter)
  • Erarbeitung eines Fragenkataloges an den Landrat des Kreises Höxter
  • Teilnahme an Sitzungen des Jugendhilfeausschusses des Kreises Höxter
  • Beteiligung an Infoständen des Bündnisses für Familie
  • Teilnahme an Gesprächen zum Thema "Betriebkindergärten" auf Einladung der Stadt Höxter
Übergabe des Fragenkataloges zur Tagespflege an den Landrat
Übergabe des Fragenkataloges zur Tagespflege an den Landrat

Interessante Links:

 

Frauen zurück in den Beruf!

Internetangebot des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW. Mehr Infos hier: