Ergebnisse der Bündnisarbeit 2009:

13. Dezember: Spielen findet Innenstadt!

50 Kinder haben am Sonntag begeistert mitgemacht und entdeckten vielfältige Spielmöglichkeiten in der Innenstadt Höxters. 16 Studierende der Hochschule Höxter erarbeiteten ein Praxisprojekt, um Kindern die Möglichkeit aufzuzeigen, sich in der ganzen Innenstadt richtig auszutoben.


»Spielen findet Innenstadt« war der Titel des Projektes. Es arbeitet gegen Bewegungsmangel und für die Belebung der Innenstadt durch spielende Kinder. Martina Fahlbusch vom kooperierenden Bündnis für Familie erklärt: »Dieses Projekt hilft Kindern, die Stadt als Raum zum Spielen wieder zu entdecken. Es gibt hier viele versteckte Plätze, an denen sie sich gut aufhalten können.«

Rückwärts laufen, Pedaloparcours, Geschicklichkeitsspiele, Sackhüpfen, Seilspringen, Hüpfball - es gab ein abwechslungsreiches Programm.

 

Die 6.Ausgabe der Familienzeitung  im Dezember ist erschienen.

Die AG Generationen miteinander hat die Neubürger der Stadt Höxter im Rahmen der Bündnisaktivitäten begrüßt.

Das Kooperationsprojekt Familienzeitung zwischen dem Bündnis für Familie und Generationen und dem Westfalen Blatt hat für bundesweite Beachtung innerhalb der Bündnisfamilien gesorgt.

Und auch der Aktionstag der Studierenden der Hochschule OWL in Zusammenarbeit mit dem Bündnis am dritten Advent lockte viele Kinder in die Innenstadt.

Weitere Infromationen hierzu finden Sie im oberen Bereich.

Tolles Integrationsfest:

Bereits zum 4. Mal fand das Integrationsfest in Höxter statt. Was einst in der Volkshochschule mit der Idee begann, die vielen unterschiedlichen Sprachkurse und ethnischen Gruppen auch außerhalb des Unterrichts zusammenzuführen und Einblicke in die Kultur der anderen zu gewinnen, hat sich mittlerweile prächtig weiter entwickelt. In diesem Jahr wurde die Hauptschule am Bielenberg ausgewählt, um ein multikulturelles Erlebnis rund um das Thema Integration und Schule zu präsentieren.

„Voneinander lernen, miteinander feiern, gemeinsam leben" war das Motto, das mit einem bunten Mix aus Musik, Kultur, Kulinarischem und Informationen umgesetzt wurde. Hunderte von Besuchern erlebten folkloristische aber auch moderne Tänze aus der Türkei, Russland und aus Schottland. Eine Modenschau, Livemusik der KWG-Schülerband und eines russischen Folkloreduos aber auch sportliche Aktivitäten zeigten die Facetten der in Höxter lebenden Kulturen auf. Besonders beliebt war das internationale Buffet, das einen kulinarischen Einblick in unterschiedlichste Küchen bot.

Bürgermeister Alexander Fischer betonte bei seiner Begrüßung, wie wichtig Sprache als Basis allen Verständnisses ist. Miteinander zu reden und dies auch zu können, ist bei der Integration äußerst wichtig.

Besucher der Jugenddisco waren begeistert
Besucher der Jugenddisco waren begeistert

Wie die Organisatorensprecher vom Lokalen Bündnis für Familie, Jörg Schwannecke, und der Volkshochschule, Rainer Schwiete, berichteten, gab es bereits im Vorfeld eine erfreulich große Unterstützung. So sind mehrere Schulen mit vertreten, aber auch die Deutsch-Aussiedler, die Türkisch-islamische Gemeinde, Höxteraner Sportvereine und zahlreiche Beratungseinrichtungen.

Eine Bereicherung war in diesem Jahr die Jugenddisko, die ab 18 Uhr in der Mensa lief und vor allem die Schüler aller Nationalitäten zusammenführte.

Highlights waren die Auftritte von Höxters Nachwuchs-Popstar Julia und den Beatboxern, die begeistert gefeiert wurden.

September 2009: Höxter ist Bündnis des Monats!

Das Servicebüro der bundesweiten Bündnisinitiative ernennt das Bündnis für Familie und Generationen Höxter zum Bündnis des Monats September. Aufgrund des großen Engagements und der vielseitigen Erfolge hat das Höxteraner Bündnis Vorbildfunktion für viele Mitstreiter.

Weitere Infos: www.lokale-buendnisse-fuer-familie.de, anschließend "Lokale Bündnisse" und "Bündnisses des Monats".

September 2009 - Integration in der Familienzeitung:

In dieser Ausgabe wird eine Familie mit Migrationshintergrund vorgestellt, die sich in Höxter eine neue Heimat gefunden hat. Außerdem wird das Integrationsfest vorgestellt, das am 30. Oktober in der Hauptschule am Bielenberg vom Bündnis für Familie, der Volkshochschule und vielen weiteren Beteiligten organisiert wird. Darüber hinaus werden Akteure des Arbeitskreises Integration vorgestellt. Zuletzt berichtet Martina Fahlbusch vom AK Familienfreundliches Lebensumfeld von den begonnenen und geplanten Spielplatzprojekten.

Hier geht es zum Download:

August 2009 - ehrenamtliche Arbeit am Spielplatz Allenberg

Der Spielplatz in Lüchtringen am Allenberg soll aus dem Dornröschenschlaf erwachen. Den ersten Schritt taten interessierte Eltern, Kinder und Bündnisakteure des AK Familienfreundliches Lebensumfeld mit einer Streichaktion der bestehenden Spielgeräte. Schaukel, Rutsche, Kletterstangen, Karussell, Holzhütten und Bänke waren unattraktiv geworden und erhielten deshalb einen neuen Anstrich. Noch nicht abgeschlossen ist die Renovierung der Tischtennisplatte. Vorhandene und noch zu erwartende Spenden werden in neue Spielgeräte investiert.

10. Juni: Familienzeitung erscheint in 4. Auflage.

In der Familienzeitung wird der AK Bildung und Betreuung interviewt, der Fachtag zur Gesundheit für Personal aus Grundschulen und Kindertageseinrichtungen wird vorgestellt. Darüber hinaus wird über den "Dauerflohmarkt für Kindersachen" im Internet www.kinderkram-hx.de berichtet. Zuletzt gibt es einen Ausblick auf die erste Infobörse für Frauen und Familien, die am 8. November stattfindet.

Hier geht es zum Download

Im März 2009 - Moscheebesuch
Der AK Integration hat sich erstmalig an der Frauenaktionswoche beteiligt. Die Woche stand ganz unter dem Thema " Bildung" ; und Bildung heisst natürlich auch ,sich über andere Kulturen und Religonen zu informieren. Der Einladung des AK und der türkischen Frauen der Moschee " Ulu Camii " folgten mehr als 80 deutsche Frauen und lernten durch die interessanten Ausführungen von Frau Dr. Hatice Arslan-Sözüdogru eine Menge über den Islam und das Leben der Musliminnen.
Die übereinstimmende Meinung aller Teilnehmerinnen war: Wer sich kennenlernt , ist sich nicht mehr fremd.
Bei dem abschliessend servierten Essen fanden noch viele persönliche Gespräche statt.
Alle Teilnehmerinnen waren sich einig, dass weitere Begegnungen folgen müssen.
Der AK erarbeitet zur Zeit weitere gemeinsame Veranstaltungen.

21. März 2009 - Gewinner des Luftballonwettbewerbes besuchen Höxter

Die Gewinner des Luftballonwettbewerbes anlässlich des Tages für Generationen 2008 waren nach Höxter eingeladen worden. Die Absender und Finder von drei Ballons trafen sich in Höxter und verbrachten ein schönes Wochenende.

 

Nach einer Besichtigung von Corvey, Kaffeetrinken im Strullenkrug und späterem Ausklang im Hotel Stadt Höxter erlebten sie am Sonntag noch eine Stadtbesichtigung.

Die Gästebetreuung übernahmen Gabriele Popp-Linder, Jan Sprenger, Marie-Luise Ahaus mit weiteren Aktiven vom Hausfrauenbund, Höxtiviti und dem Bündnis für Familie.

 07.03.2009 - Jugendliche sind Bürgerstifter

Der Punkrock-Band "Nix und Niemand" wurde die Stiftungsurkunde der Bürgerstiftung Höxter - Bündnis für Familie und Generationen, überreicht. Die Vorstandsmitglieder Marie-Luise Ahaus und Marlies Hemesoth besuchten die Jugendlichen vor ihrem Juzi-Konzert im Jugendtreff Höxter. Im Februar 2008 organisierten die Musiker und ihre Freunde ein Benefizkonzert und stifteten die Einnahmen in Höhe von 420 € zugunsten der Bürgerstiftung. Frau Ahaus bedankte sich für die vorbildliche und kreative Idee, mit die Jugendlichen in ihre Zukunft in Höxter investieren. Mehr solche erfolgreiche Aktionen wünscht sich die Bürgerstiftung Höxter.

04.03.2009 - 3. Familienzeitung veröffentlicht

Das Bündnis bringt Höxter in Bewegung - die Familienzeitung berichtet über das Jahresmotto 2009, eine Umfrage zeigt die Einstellung der Bürger zum Thema "Höxter in Bewegung". Der Arbeitskreis "Generationen Miteinander" stellt seine Projekte vor. Außerdem werden zwei Infoveranstaltungen der AWO und des Jugendtreffs zur Frauenaktionswoche vorgestellt. Der Arbeitskreis "Information und Kommunikation" präsentiert die Internetpräsenz.

Hier geht es zum Download.

Akteure präsentieren Internetseite
Akteure präsentieren Internetseite

März 2009 - Die Internetseite ist fertig!

Viele Akteure haben in den letzten Wochen Informationen gesammelt und Texte verfasst. Der Arbeitskreis "Information und Kommunikation" hat die Internetseite gestaltet und mit Inhalten gefüllt.

Zuständig für redaktionelle Inhalte ist Jan Sprenger, den Terminkalender pflegt Sabine Hasenbein. Die Redaktion erreichen Sie hier. Viel Spaß beim Stöbern!